water_drop
line decor
  

 

 

 


 
 
 


 
 
Seminare mit Eberhard Bärr 2017
 
 
Termin
Seminarort
Anmeldung & Information bei
   
02.01-08.01.2017
1wöchiges
Schweigeseminar

Seminarhof Schleglberg / Österreich
Über die Wirklichkeit

Eberhard Bärr
66440 Blieskastel
Tel: 06842 5109131 E-mail
Mehr Information zum Seminarhaus hier
Mehr Information hier
25.02-26.02.2017
Wochenendseminar
Integrale Yogaschule Narada - Ralph Otto
Äußere Brucker Str. 51,  ERBA Gebäudeteil C
91052 Erlangen
Tel.: 0151 64645464   E-mail
Mehr Information hier
04.03. –05.03.2017 Wochenendseminar
Odile Finger
Katharinenstr. 34, 49078 Osnabrück
Tel.: 0541 4089054 E-mail
Mehr Information hier

11.03-12.03.2017
Wochenendseminar

Konni Blättner
70197 Stuttgat
Tel: 0711 651350 E-Mail
Mehr Info hier

17.03-19.03.2017
Wochenendseminar

Pur Karma, Yvonne El-Rikabi
Darmstädter Str. 8 64625 Bensheim
Tel: 06251 7056699 E-Mail
Mehr Information hier

25.03-26.03.2017
Wochenendseminar
Inke Shenar
Lippmannstr. 53 , 22769 Hamburg
Tel.:040 4210 2949 E-mail
Mehr Information hier
06.04-09.04.2017
3 – tägiges Seminar
Bad Hindelang im Allgäu
Aschtavakra Gita

AYAS | YOGA AKADEMIE, Weidachstrasse 6
D-87541 Bad Hindelang i. Allgäu
Tel.: 08324-1045 E-Mail

12.04-17.04.2017
5 tägiges Schweigeseminar

Seminarhof Schleglberg / Österreich
Über die Worte eines Freigeist
Texte von Jiddu Krishnamurti

Eberhard Bärr
66440 Blieskastel
Tel: 06842 5109131 E-mail
Mehr Information zum Seminar hier
Mehr Information zum Seminarhaus hier
22.04-23-04.2017
Wochenendseminar
Linz / Österreich
Die Bewegungen des Geistes
Elke Haslinger
A- 4020 Linz
Tel.:0043 676 9308420 E-mail
Mehr Information hier
05.05-07.05.2017
Wochenendseminar

YOMA - Marcell Laudahn
Auf den Häfen 12-15, 28203 Bremen
Tel.: 0421 79 478 460 E-Mail

20.05-21.05.2017
Wochenendseminar
SOLIS Yogaschule
Gliesmaroderstr. 1, 38106 Braunschweig
Tel.: 0531 – 2337629 E-mail
Mehr Information hier
16.06-18.06.2017
Wochenendseminar
Angelika Neumann, Institute für Yoga und Ayurveda
Kadettenweg 62, 12205 Berlin
Tel: 030 83230238 EMail
30.06-02.07.2017
Wochenendseminar
Veda Vital , Elisabeth Maurer
Altgasse 23/8 A-1130 , WIen
Tel: 0043 69918904050 EMail
08.07-09.07.2017
Wochenendseminar
Inama Yoga, Angelina Inama
A-Salzburg
Tel: 0043 69919158969
E-mail
Mehr Information hier
16.07-22.07.2017
1 wöchiges Seminar

Eberhard Bärr
66440 Blieskastel
Tel: 06842 5109131 E-mail
Mehr Information zum Seminar hier
Mehr Information zum Seminarhaus hier

29.07-30.07.2017
Wochenendseminar
Grieskirchen / Österreich
Recht haben oder glücklich sein
YOGO Yogastudio, Oberer Stadtplatz 7
A-4710 Grieskirchen
Tel:0043 (0)6641701895 E-mail
Mehr Information hier
30.07-05.08.2017
1 wöchiges Seminar

Seminarhof Schleglberg / Österreich
Über Meditation

Eberhard Bärr
66440 Blieskastel
Tel: 06842 5109131 E-mail
Mehr Information zum Seminar hier
Mehr Information zum Seminarhaus hier

07.10-08.10.2017
Wochenendseminar

Bärbel Lehmann
Hegenichstr. 18, 69124 Heidelberg
Tel.: 06221 780947 E-mail

14.10-15.10.2017
Wochenendseminar

Kirkel / Saarland
Die Bewegungen des Geistes

Eberhard Bärr
66440 Blieskastel
Tel: 06842 5109131 E-mail
04.11.2017
1-tägiges Seminar

Margarethe Englmeier
Albrechtstr. 27, 94315 Straubing
Tel.: 09421 82244 E mail
Mehr Information hier

11.11-12.11.2017
Wochenendseminar

Anja Neuschwander,
80469 München, E Mail
Tel.: 089 2015830

18.11-19.11.2017
Wochenendseminar

Kerstin Hentschel
46147 Oberhausen
Tel.: 0208 / 683769
Handy : 0170 /4572815 E-mail
25.11-26.11.2017
Wochenendseminar
Kreuzlingen / Schweiz
Die Bewegungen des Geistes
Lake Side Yoga, Kinga Toth,
CH-8280 Kreuzlingen
Tel: 0041 716701516 E-mail
02.01-07.01.2018
5 tägiges Schweigeseminar

Seminarhof Schleglberg / Österreich
Die Gunas
Das Erleben und Erkennen innerer Kräfte


Eberhard Bärr
66440 Blieskastel
Tel: 06842 5109131 E-mail
Mehr Information zum Seminar hier
Mehr Information zum Seminarhaus hier

     

Programm 2017 als “pdf ” runterladen (Aktualisiert am 28.11.2016)

Hier noch eine kurze Beschreibung der Seminare,
eine inhaltliche Kurzfassung der Texte und die thematischen Schwerpunkte, die behandelt werden:

 

Bhagavad Gita

Die Bhagavadgita ist ein Text in Form des Dialoges. Auf der einen Seite befindet sich jemand im Zustand des Konfliktes und der Verwirrung. Auf der anderen Seite antwortet jemand der im Zustand vollkommener Klarheit ist. In lebendiger Weise wird hier ein klares Wissen über uns selbst vermittelt. Es ist die Unwissenheit über unsere wahre Natur, die hier als Ursache allen Leidens entlarvt wird.

Über das Seminar

 

Aschtavakra Gita

In Form eines Dialoges widmet sich dieser Text essentiellen Fragen von Spiritualität. "Wie erlangt man Erkenntnis?" oder "Was ist Erlösung?" Die sehr direkten, klaren und kompromisslosen Antworten Aschtavakras haben die große Kraft, uns zu einer Einsicht zu führen, die viel philosophisches Grübeln und geistige Umwege erspart.

Über das Seminar

Yoga Vasistha

Dieser Text beschreibt in verschiedenen Geschichten die verschiedenen Projektionen unseres Geistes und versucht die Frage des Lebenssinns zu klären. Es wird gezeigt wie für uns immer wieder neue scheinbare Realitäten entstehen, die hier lediglich als Produkt unserer eigenen Vorstellungskraft entlarvt werden. Diese Weisheit zeigt uns mit bestechender Klarheit, dass wir nicht die Welt, sondern unsere eigenen Gedanken erfahren. Diese Erkenntnis führt zu einer anderen Sichtweise, die das Drama des Lebens beenden kann.

Über das Seminar

Die Kunst des Nicht-Reagierens

In der Sprache der Spiritualität bedeutet Gebundenheit der Zwang des Menschen auf etwas zu reagieren. Befreiung bedeutet hier die Fähigkeit eine Reaktion willentlich zu ändern, anzupassen oder sogar die höchste Freiheit nur zuzuschauen. Diese Freiheit entsteht aus Entspanntheit und Gleichmut, was ich im Yoga unter Idealbedingungen erlerne und dann beginne praktisch im täglichen Leben umzusetzen. Dieses praktische Umsetzen soll das Thema dieses Seminars sein.

Über das Seminar

Patanjali Yoga Sutra

In diesem Text werden in sehr kurzen und gehaltvollen Versen die Ursachen menschlichen Leidens dargestellt. Mit bestechender Klarheit wird gezeigt, dass dies selbst verursacht ist. Daraus ergibt sich die Möglichkeit, dieses Leid, das nur auf Unwissenheit beruht, wieder vollkommen „allein“ aufzulösen. So finden wir hier eine klare Präsentation von Ursache und Überwindung von Leid.

Über das Seminar

Patanjali Yoga Sutra, Die Bewegungen des Geistes, Kapitel 1, Vers 1 – 15
In den ersten 15 Versen des 1. Kapitels macht mir Patanjali verständlich warum ich den Geist beruhigen sollte und was sich alles hinter dieser Empfehlung verbirgt. Die Ruhe des Geistes macht mich erreichbar für etwas, dass nicht intellektuell oder mit den Sinnen erfasst werden kann. 

Über das Seminar

Über die Wirklichkeit

„Über die Wirklichkeit“ ist ein Text in 40 Versen von Ramana Maharshi, in dem er uns mit bestechender Klarheit in einfachen Worten die Unwirklichkeit vor Augen hält. Das Erkennen dieser Unwirklichkeit ist gleichzeitig ein Herantasten an die Wirklichkeit, die nicht im üblichen Sinne erkannt, gewusst oder erfahren werden kann. Ramana appelliert mit seinen Versen an unseren wachen, offenen und gesunden Menschenverstand die Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und Unwirklichen zu stärken.

Über das Seminar

Ausgewählte Texte der Upanischaden

Die indischen Upanischaden gehören zu den ältesten Weisheitsschriften dieser Welt. In diesem Seminar werden essentielle Verse, die auch als die großen Aussagen wie z.B. „Tat tvam asi“ bezeichnet werden, betrachtet. Wir wollen gemeinsam im Austausch und in der Stille dieses große Wissen erwecken. Die Upanischaden werden als ein Mittel dienen, das zu beseitigen was wirklich zwischen mir und meinem Glück steht.

Über das Seminar

Die fünf Hüllen menschlicher Existenz

Das Modell der fünf Hüllen, was auch als „Pancha Kosha“ bekannt ist, entspringt der Taittiriya Upanischade und wird auch in unterstützenden Texten, wie der „Viveka Chudamani“ von Shankara, ausgiebig behandelt. Hier wird unsere menschliche Existenz im Spiegel der Weisheit des Vedanta vom grobstofflichen Bereich bis zur feinsten Dimension beschrieben

Über das Seminar

Die indische Mythologie

In diesem Seminar wird an Hand von Bildern verschiedener Götter und Göttinnen aus der indischen Mythologie die Symbolik erklärt. Die Präsentation wird auch den Bezug zu Yoga und Vedanta aufzeigen, sowie soziale und religiöse Aspekte des indischen Alltags berühren.

Über das Seminar

Bhagavad Gita - Das Yoga des Handelns
Das Karma Yoga ist ein einzigartiger Beitrag, was nur in dem bekannten Weisheitstext Bhagavad Gita zu finden ist, und stellt einen unermesslichen Wert für unser praktisches Leben dar. Diese Weisheit beschäftigt sich mit meinen Handlungen, Aufgaben und Verpflichtungen und zeigt einen Weg all dies ohne das Gefühl persönlicher Last auszuführen. Die Vorträge und die Praxis des Yoga sind hier so aufeinander abgestimmt, dass die Leichtigkeit in der Handlung wieder erfahrbar werden soll.

Über das Seminar

Die drei Gunas
Die drei Gunas sind ein sehr wertvolles Model, das in verschiedenen spirituellen Schriften Indiens auftaucht. Es teilt die Beschaffenheit der gesamten empirischen Welt, in der auch unser Körper und Geist enthalten ist, in die Kategorien „Schwere“, „ Antrieb“ und „ Wache Ruhe oder Klarheit“ ein. Wir werden in diesem Seminar diese Kategorien genau betrachten, was sehr hilfreich für die eigene Praxis des Yoga sein wird.

Über das Seminar

Patanjali – Das Lösen von Spannungen
Hier wird gezielt auf die leidvollen Spannungen (Kleshas) eines Menschen eingegangen. Patanjali beschreibt die fehlende Unterscheidungskraft zwischen dem Wirklichen und dem Ideellen als die grundlegende Spannung in mir, die sich durch ein ständiges Gefühl der Unvollkommenheit ausdrückt. Es wird ein Weg zum Lösen der Spannungen gezeigt, was auf der körperlichen Ebene nur seinen Anfang nimmt.

Über das Seminar

Das Erleben und Erkennen der inneren Kräfte
In verschiedenen Weisheitstexten Indiens werden in unterschiedlichen Modellen (wie z,B. Gunas, Vrittis, Kleshas oder Karma) die inneren Vorgänge des Menschen beschrieben. Die Unkenntnis und Unbewusstheit dieser Vorgänge führt zu zwanghaften Gedanken und Reaktionen. In diesem Seminar wollen wir diese inneren Vorgänge mit Hilfe der Yogapraxis und der indischen Weisheitstexte wie Patanjali Yoga Sutra, Bhagavad Gita, Upanischaden und Yoga Vasistha wieder sichtbar und erfahrbar machen.

Über das Seminar

Symbolik der indischen Mythologie im Yoga und Vedanta
In diesem Seminar wird an Hand von Bildern verschiedener Götter und Göttinnen aus der indischen Mythologie die Symbolik erklärt. Die Präsentation wird sich hauptsächlich am sehr praktischen Bezug von Yoga und Vedanta orientieren. In dieser besonderen Kombination wird die Unwissenheit des Menschen in einer ganz eigenen Art und Weise in Worten und Bildern bewusst gemacht.

Über das Seminar

Viveka – Die Kraft der Unterscheidung
Eines unserer wichtigsten Instrumente das uns in der Selbsterforschung zur Verfügung steht, ist die Kraft der Unterscheidung mit Hilfe unseres Intellekts. Wir werden in diesem Seminar erlernen, wie wir den Intellekt im Spiegel des spirituellen Wissens nutzen, da dieser einerseits die Unwissenheit beseitigt und andererseits wohlbehütete Konditionierungen und Glaubenssätze auf das schärfste bewacht. Körper-, Atem- und Entspannungsübungen, sowie Meditation werden hilfreich sein diese neuen Möglichkeiten zu erforschen.

Über das Seminar

Die Katha Upanischade
Es wird hier auf die Geschichte des kleinen Jungen Nachiketa und dem Todesgott Yama aus den Katha Upanischaden eingegangen. Es ist ein Dialog in dem das Geheimnis des Todes aufgedeckt wird. Tod erscheint im Lichte des upanischadischen Wissens vollkommen anders. In dem Dialog der beiden, wird eine Weisheit erweckt, die jeder Mensch potenziell in sich trägt und zu einem angstfreien Leben führt.

Über das Seminar

Das Phänomen Geist
Der Geist ist das wohl faszinierendste Phänomen unseres Daseins. Er erschafft scheinbare Wirklichkeiten, die im Yoga durch Achtsamkeit und Bewusstheit als unwirklich entlarvt werden können. Die Kraft des Geistes verhüllt unser wahres Wesen und sollte in seinen verschiedenen Funktionen im Lichte der Weisheit verstanden werden.

Über das Seminar

Über Beziehungen und Besitz
Wir stehen ständig in Beziehung zu anderen Menschen, Objekten und Situationen. Daraus entsteht eine Welt aus Ich und Mein die bei einer praktischen und klaren Sichtweise zu keinen Problemen führen würde. Warum gerade dieser Bereich unseres Daseins soviel Sorgen und Kummer hervor bringt, soll hier genau untersucht werden.

Über das Seminar

Die indische Weisheitslehre des Vedanta
In diesem Seminar werden die Grundlagen der indischen Vedanta-Lehre in einer verständlichen und praktisch anwendbaren Weise dargelegt. Dieses alte Wissen der Weisheitstexte der Upanischaden und der Bhagavad Gita hat seine Aktualität bis zur heutigen Zeit nie verloren, da es sich mit dem menschlichen Leidensdruck befasst und eine Freiheit davon aufzeigt.

Über das Seminar

Über Intuition
In der indischen Spiritualität spricht man über eine absichtslose Intelligenz (Chit) die einfach fließt, was sich als Intuition in uns ausdrückt. Die verzerrte Form als absichtsvolle und egozentrische Intelligenz nennt man Intellekt.
Wir wollen die Unterschiede dieser beiden Arten von Intelligenz in diesem Seminar betrachten und kennen lernen.

Über das Seminar

Wünsche und die Idee von Freiheit
Im Yoga wird die Diskrepanz zwischen dem jetzigen Moment und meinen geistigen Idealvorstellungen als eine grundlegende Spannung betrachtet. Das Gefühl von Unerfülltheit mit einem ständigen Drang hin zur Erfüllung von Wünschen erschafft Eile, Unklarheit und Anspannung in mir. Die Praxis der Entspannung im Yoga beginnt auf der körperlichen Ebene und sollte immer feinere Ebenen meines Wesens durchdringen, was in diesem Seminar in Theorie und Praxis präsentiert wird.

Über das Seminar

Recht haben oder glücklich sein oder der Unterschied zwischen Weisheit und Intelligenz
Wir sind es gewohnt und dazu erzogen unser Leid zu rechtfertigen und erwarten von der Welt Verständnis dafür. Wenn wir die gleiche Energie die wir dazu aufbringen, zur Befreiung von Leid einsetzen, eröffnen sich vollkommen andere Sichtweisen und Möglichkeiten. Yoga beschäftigt sich ausschließlich mit der Befreiung von Leid und lehrt mich all meine Mittel nur noch dahin gehend einzusetzen.
Über das Seminar

Über Leere und Fülle
Das Wort Leere kann für uns eine befreiende oder auch eine beängstigende Wirkung haben. Beängstigend, da in dieser Leere kein „Ich“, also kein Individuum mit all seinen Ideen über sich selbst und die Welt existiert. Befreiend, weil es dort keine Ängste, kein Kummer und keine Last gibt. In diesem Seminar wird in Theorie und Praxis besonders auf den ganz praktischen Aspekt dieser Leere eingegangen, denn sie ist ein volles Potential für Spontanität, Präsenz, Klarheit und Angstlosigkeit.

Über das Seminar

Über Entwicklung und Suche
Unser Leben und Handeln bewegt sich meist weg von einer praktischen und situationsbedingten Orientierung zu einer langfristigen sicherheits- und entwicklungsorientierten Planung, die oft mit Ängsten und Kummer verbunden ist. In diesem Seminar wird das situationsbedingte und spontane Handeln dem entwicklungsorientierten Handeln in Effizienz und seinen Auswirkungen gegenüber gestellt.

Über das Seminar

Über die Worte eines Freigeistes – Texte von Jiddu Krishnamurti
Wenn es in dieser Epoche einen Lehrer gab, der sich allerdings nicht als solchen bezeichnete, der ein Wissen präsentierte, dass mehr einem gesunden Menschenverstand entsprungen ist, als der Konditionierung verschiedenster philosophischer oder religiöser Modelle, dann war dies Jiddu Krishnamurthy. Er präsentiert eine Freiheit die zeitweise beängstigend, aber auch enorm befreiend wirken kann.

Über das Seminar

Einführung in die Yogaphilosophie
In diesem Seminar werden die indischen Weisheitstexte im Überblick präsentiert, wobei der Schwerpunkt eines jeden Textes näher betrachtet wird. Es wird vermittelt wie man sich auf einen Weisheitstext zu bewegt und wie dadurch ein harmonisches Zusammenspiel aus der Inspiration dieser Weisheiten und der eigenen Praxis entstehen kann.

Über das Seminar

Recht haben oder glücklich sein oder der Unterschied zwischen Weisheit und Intelligenz
Wir sind es gewohnt und dazu erzogen unser Leid zu rechtfertigen und erwarten von der Welt Verständnis dafür. Wenn wir die gleiche Energie die wir dazu aufbringen, zur Befreiung von Leid einsetzen, eröffnen sich vollkommen andere Sichtweisen und Möglichkeiten. Yoga beschäftigt sich ausschließlich mit der Befreiung von Leid und lehrt mich all meine Mittel nur noch dahin gehend einzusetzen.

Über das Seminar


Über Meditation – Anschauungen darüber von Jiddu Krishnamurti und anderen Weisheitstexten
Meditation ist ein Begriff der sehr weitreichend interpretiert werden kann. In diesem Seminar wird eine Auswahl inspirierender und praktisch anwendbarer Anschauungen über Meditation in Theorie und Praxis vermittelt. Im Vordergrund werden die Ausführungen über Meditation von Jiddu Krishnamurti stehen, aber wir werden uns auch aus den Ausführungen anderer, nicht nur indischer Weisheitstexte, inspirieren lassen.

 

In den Seminaren sollen fundamentale Aussagen dieser und auch anderer Weisheitstexte dargelegt werden. Es geht um eine Spiritualität, die konsequent und geradlinig unerschütterliche Klarheit und Gelassenheit zum Ziel hat und einen praktischen Weg zeigt, diese innere Stabilität ungeachtet aller Veränderungen zu erfahren.
In Vorträgen, Fragen und Antworten, soll das Wissen, das in uns allen bereits vorhanden ist, wieder zum Vorschein kommen. Dabei geht es weniger um eine religionsgeschichtliche oder textkritische Auseinandersetzung als um den Versuch, diese Weisheiten für uns heute lebendig werden zu lassen.

Durch angeleitete Yogaübungen kommen wir in einen entspannten Zustand und können uns aus der Alltagshektik lösen. Wir werden so auch aufnahmebereiter, das zu sehen, was uns diese Weisheitslehren vermitteln möchten. Wir werden durch das Wissen und die Übung hingeführt zur Meditation, zu einem einfacheren Dasein, von dem diese Weisheiten sprechen.

Körper- und Atemübungen des Yoga zeigen einen Weg zur wachen Ruhe und Klarheit. Die Art und Weise ihrer ruhigen Anleitung und Durchführung führen nahtlos in die Meditation. Dabei eröffnen sich Ebenen der Entspannung, zu denen wir sonst kaum Zugang finden würden.
Dabei zeigt sich, dass Yoga ein umfassender Erkenntnisweg ist, der zum Verstehen der Hintergründe unserer Existenz führt. Dadurch wird das Leben als leichter und entspannter erfahren.